logo-leiste
home_hauptseitelink zu wir_ueber_unslink zu Betroffenen-Infolink zu beratungsstellen_und_zentrenlink zu fachportallink zu foerderkreislink zu jahrestagunglink zu veranstaltungenlink zu presse-service
beratungstelefon_0810100455
B E T R O F F E N E N – I N F O
   Aktuelles


facebook  Kontinenz Info-Page
 
 


BETROFFENEN-INFORMATIONSPORTAL | Links & Literatur


Weiterführende Links zum Thema Inkontinenz:

www.clubmondkind.at (Bettnässen bei Kindern)
www.trockenehose.at (Bettnässen bei Kindern)
www.initiative-trockene-nacht.de (Bettnässen bei Kindern)
www.kontinenz-gesellschaft.de (Kontinenzgesellschaft Deutschland)
www.fem.at (Institut für Frauen- und Männergesundheit)
www.kontinenz-stoma.at (KSB – Kontinenz-Stoma-Beratung Österreich)
www.roteskreuz.at
www.gesundesleben.at
www.grueneskreuz.at
pflege.fsw.at (Kontinenzberatung der Fonds Soziales Wien)
www.prowisto.at
www.inkontinenzkontrolle.de (Harninkontinenz)
www.stuhlinkontinenzkontrolle.de (Stuhlinkontinenz)



Unsere Literaturempfehlungen:



Ist eine Operation bei Belastungsinkontinenz vermeidbar? Was erreicht man mit der Physiotherapie?

Labrie et al: N. Engl. J Med. 2013; 369: 1124-1133

Die Therapiemöglichkeiten der Schlingenoperation und der Physiotherapie werden direkt und primär verglichen. Natürlich hat die Operation eine höhere Erfolgsquote. Die  Physiotherapie kann nach 9 Trainingseinheiten ein sehr respektables Ergebnis erzielen. Wohl gemerkt, ohne Operationsrisiko und Nebenwirkungen.


Hat das Beckenbodentraining bei Frauen über 60 Jahren noch Sinn?

Madill et al: Int. J Urogyn. 2015; 26: 277-283

Mittels MRT konnte nach 12 Wochen Training eine deutliche Zunahme im Bereich  des M. sphincter urethrae gemessen werden. Beckenbodentraining ist auch in dieser Lebensphase effektiv.


Kombination Beckenbodenstimulation plus lokale Hormontherapie bei überaktiver Blase.

Abdelbary et al; Urology 2015

Diese randomisierte Studie vergleicht perimenopausale Frauen mit Beckenbodenstimulation (A), mit lokaler Hormontherapie (B) und mit einer Kombination von beiden Therapien (C). Letztere schneidet signifikant besser ab.


Vergleich sakrale Neuromodulation und Antimuskarinika bei Patienten mit überaktiver Blase

Siegel et al: Neurourology and Urodynamics 2015;

In einer randomisierten Vergleichsstudie  zwischen sakraler Neuromodulation und Antimuskarinika ist die orale Therapie signifikant unterlegen.


Kombination von Solifenacin und Mirabegron.

Abrams et al: European Urology 2015; 67: 577-583

In einer Phase 2 Studie wird die Kombination von Solifenacin plus Mirabegron bei gleichen Nebenwirkungen als interessante Therapieoption beschrieben.


Ist die Hysterektomie zur Prolapssanierung erforderlich?

Detollenaere et al: BMJ 2015; 351 : 3717

Die sakrospinale Fixation der Gebärmutter ist verglichen mit der vaginalen Hysterektomie plus Vereinigung der Ligg. Sacrouterina an die Vagina ist bei der Nachkontrolle in einem Jahr bezüglich anatomischer Wiederherstellung und Lebensqualität gleichwertig.


Therapie von Lower Urinary Tract Symptoms (LUTS) mit einer Kombination von Solifenacin plus Tamsulosin.
M.J. Drake et al: 2015; 67: 262-279

Speicher und Harnentleerungssymptome treten bei Männern mit LUTS häufig gemeinsam auf. Durch eine fixe  Kombinationstherapie von Solifenacin und Tamsulosin können die Speicherfunktion und die Harnentleerungsstörung der Harnblase verbessert werden.


Aktueller Stand zur Therapie der Stuhlinkontinenz.
Whitehead et al: Am J Gastroenterology 2015; 110: 138-146

Als Ergebnis eines Workshops am NIH wird das Biofeedback mit einem Level of Evidence grade I und mit einem Recommendation grade A als besonders erfolgversprechend hervorgehoben.





 

home  |  kontakt |  impressum

MKÖ  |  Schwarzspanierstr. 15/3/1  |  A-1090 Wien  |  Tel. +43(0)1-4020928  |  info@kontinenzgesellschaft.at