Betroffenen-Info
BERATUNGSSTELLEN & ZENTREN
 
 


KONTINENZ- UND BECKENBODEN ZENTREN

MKÖ-zertifizierte Kontinenz- und Beckenbodenzentren

MKÖ-zertifizierte Kontinenz- und Beckenbodenzentren zeichnen sich durch besondere Kenntnisse, Erfahrungen und Fertigkeiten der kooperierenden Institutionen auf den Gebieten der Diagnostik und Therapie bei Harn- und Stuhlinkontinenz sowie bei Erkrankungen des Beckenbodens aus. Ebenso obliegt ihnen die Fort- und Weiterbildung sowie Forschung. Ihr Ziel ist die Optimierung einer engen interdisziplinären Zusammenarbeit aller beteiligten ärztlichen und nicht-ärztlichen Fachbereiche zum Wohle der Betroffenen.



BBZ Dornbirn  |  KBZ Innsbruck  |  BeBoZet Korneuburg  |  BBZ Linz  |  KBBZ Ried  |
 KBBZ Wels-Grieskirchen  |
BBZ Steyr  |   KBBZ AKH Wien  



> Beckenbodenzentrum Krankenhaus Dornbirn


Beratung und Therapie für alle Altersgruppen

Lebensqualität erhöhen
Senkungs- und Inkontinenzbeschwerden sind häufige Krankheitsbilder. Der Funktionsverlust von Blase, Darm und Beckenboden ist zwar nicht lebensbedrohlich, meist leidet aber die Lebensqualität der Betroffenen: Die Erkrankung kann sich beispielsweise negativ auf das körperliche Wohlbefinden, die Psyche, die sozialen Kontakte und das Sexualleben auswirken.

Individuelle Therapie
Die Mitglieder des Kontinenz- und Beckenbodenzentrums klären gerne die genauen Ursachen Ihrer Erkrankung. Ausgehend von Ihrer persönlichen Lebenssituation erarbeiten wir dann gemeinsam mit Ihnen eine individuelle Behandlung. Eine solche Therapie kann in jedem Alter in Angriff genommen werden und führt in den allermeisten Fällen zu einer wesentlichen Verbesserung der persönlichen Situation. Für komplexe Krankheitsbilder steht Ihnen ein interdisziplinäres Team aus erfahrenen Spezialistinnen und Spezialisten zur Verfügung.

Zertifiziertes Beckenbodenzentrum
Gemeinsam Lösungen finden um die Lebensqualität zu verbessern - Aus diesem Grund arbeiten beim Beckenbodenzentrum Expertinnen und Experten aus verschiedensten Fachgebieten zum Wohle der Patienten zusammen. Die interdisziplinäre Einrichtung entspricht den höchsten Anforderungen der Medizinischen Kontinenzgesellschaft Österreichs (MKÖ) und ist offiziell zertifiziert.

Kontinenz- u. Beckenbodenzentrum | Krankenhaus der Stadt Dornbirn | Lustenauerstraße 4 | 6850 Dornbirn

Kontakt:
Tel.:
+43 (0)5572 303 2430

E-Mail: beckenbodenzentrum@dornbirn.at

Koordinatorin des BBZ Dornbirn:
OÄ Dr. Evi Reinstadler, Gynäkologie

weitere Informationen: >> Link zur Website des Zentrums



| zurück nach oben |



> Kontinenz- und Beckenbodenzentrum Innsbruck

Das Kontinenz- und Beckenbodenzentrum Innsbruck ist eine interdisziplinäre Einrichtung, die sich schwerpunktmäßig Problemen der Harn- und Stuhlinkontinenz sowie Erkrankungen des Beckenbodens widmet.

Wir beschäftigen uns mit Vorbeugung, Abklärung, Behandlung, Rehabilitation und Versorgung der angeführten Erkrankungen. Ziel ist eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit aller beteiligten ärztlichen und nichtärztlichen (physiotherapeutischen und pflegerischen) Fachbereiche zum Wohle der Patientinnen und Patienten.

Proktologie
Abklärung und Behandlung von funktionellen Dickdarmerkrankungen, den chronisch entzündlichen Darmerkrankungen und allen Erkrankungen im Enddarmbereich an der Proktologischen Ambulanz.

Neurourologie
Abklärung und Behandlung von Harninkontinenz/Harnblasenentleerungsstörungen und Beckenbodenfunktionsstörungen an der Neuro-Urologie.

Kinderchirurgie
Abklärung und Behandlung von funktionellen Dickdarmerkrankungen, chronisch entzündlichen Darmerkrankungen und allen Erkrankungen im Enddarmbereich bei Kindern und Jugendlichen an der Abteilung für Kinder- und Jugendchirurgie.

Gynäkologie
Abklärung und Behandlung von Harnverlust aller Art und Senkungszuständen des weiblichen Genitaltrakts an der Urodynamische Ambulanz der Frauenklinik.

Kontinenz- und Beckenbodenzentrum Innsbruck | Landeskrankenhaus-Universitätskliniken Innsbruck | Anichstr. 35 | 6020 Innsbruck

Kontakt:
Hotline Tel.
+43 (0)50504 - 22622, täglich von 12 bis 13 Uhr

weitere Informationen: >> Link zur Website

 

| zurück nach oben |

 


> Beckenbodenzentrum BeBoZet Korneuburg


Das Beckenbodenzentrum für NÖ im Landesklinikum Korneuburg seit Herbst 2011 – Versorgung der Bürger auf höchstem medizinischem Niveau, zertifiziert durch die MKÖ.

Inkontinenz und andere Erkrankungen des Beckenbodens nehmen seit Jahren zu.
Dies begründet sich darin, dass immer mehr Menschen diese Erkrankungen nicht mehr als schicksalhaft hinnehmen wollen, andererseits kommt es durch das Älterwerden der Bevölkerung ebenfalls zu einem Ansteigen der Erkrankungsfälle.
Um dieser Entwicklung gerecht zu werden, wurde im Landesklinikum Korneuburg ein Beckenbodenzentrum etabliert, in dem die komplexen Erkrankungen des Beckenbodens durch ein fächerübergreifendes Team von FachärztInnen, physikalischen TherapeutInnen und spezialisierten Pflegekräften behandelt werden.
So kann für unsere PatientInnen sichergestellt werden, dass jeder eine optimale Versorgung auf höchstem medizinischem Niveau erhält.

Beckenbodenzentrum BeBoZet Korneuburg | Landesklinikum Korneuburg | Wiener Ring 3-5 | 2100 Korneuburg

Kontakt:
DGKS Susanne Rosner, KSB >
Tel.: +43 (0)2262 9004-22827
E-Mail:
urodynamik@korneuburg.lknoe.at

weitere Informationen: >> link zur Website-Info

>>> BeBoZet Informationsflyer download [PDF 656 KB]



| zurück nach oben |






> BBZ Linz – Beckenboden Zentrum Linz des KH der Barmherzigen Schwestern Linz, Abteilung für Gynäkologie


Die Abteilung für Gynäkologie hat das Beckenboden Zentrum Linz mit der Absicht gegründet, eine zentrale Anlaufstelle für all jene Patientinnen zu sein, die unter unwillkürlichem Harn- oder Stuhlabgang sowie unter Senkungszuständen leiden. Die Patientin soll bei uns ein allumfassende urogynäkologische Diagnostik und Beratung erhalten. Dafür stehen Experten aus verschiedenen Fachdisziplinen zur Verfügung. Außerdem werden sämtliche modernen und gängigen konservativen und operativen Therapiemöglichkeiten zu deren Behandlung angeboten.
Das Beckenboden Zentrum Linz ist zertifiziert durch die MKÖ.

Alleine in Österreich sind knapp 10 % aller Einwohner von diesen Problemen betroffen. Trotzdem sind Inkontinenz- und Senkungsbeschwerden der Beckenorgane nach wie vor ein Tabuthema. In unserem Zentrum wollen wir uns in einer vertrauensvollen Atmosphäre für jede Patientin Zeit nehmen. Denn bei der richtigen Diagnosestellung kann heute in den allermeisten Fällen geholfen werden.

Beckenboden Zentrum Linz | Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Linz | Seilerstätte 4 | A-4010 Linz | Tel +43 732 7677 - 7264 | Fax +43 732 7677 - 7676 | Mo – Fr 8:00 – 12:30 Uhr

Leiter des Beckenboden Zentrums:

OA Dr. Franz Roithmeier

Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Tel: 0732/7677-4336
E-mail: franz.roithmeier@bhs.at

weitere Informationen: >> www.bhslinz.at/medizinisches-angebot/beckenboden-zentrum/


| zurück nach oben |






> Kontinenz- und Beckenbodenzentrum Ried


Kontinenz- und Beckenbodenzentrum Ried ist eine Einrichtung des KH der Barmherzigen Schwestern Ried und zertifiziert durch die MKÖ.
Die Abteilungen für Gynäkologie, Urologie, Chirurgie, Physikalische Medizin und Rehabilitation, Neurologie und Röntgenologie befassen sich gemeinsam mit der Behandlung von Patientinnen und Patienten mit Kontinenzproblemen.
Die Beratung, Diagnostik, Therapie, Rehablilitation und die Versorgung von Harnblasen- Darm- und Beckenbodenfunktionsstörungen erfolgt durch die einzelnen Fachdisziplinen. Bei fachübergreifenden Problemstellungen erfolgt die Diagnostik und Behandlung gemeinsam.
In interdisziplinären Besprechungen werden spezielle Problemstellungen diskutiert und eine optimale Lösung gesucht.
Leiter des Beckenbodenzentrums ist OA Dr. Johannes Angleitner-Flotzinger, Abteilung für Gynäkologie.

Kontinenz- und Beckenbodenzentrum | Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried | Schlossberg 1 | A-4910 Ried i.I. | Tel. +43 (0)7752 602-2500 | Fax +43 (0)7752 602-6514

Leiter des Beckenboden Zentrums:
OA Dr. Johannes Angleitner-Flotzinger
Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe,
Arzt für Allgemeinmedizin, ÄK Diplom Genetik

Wenn Sie bezüglich Inkontinenz Hilfe brauchen, so können Sie sich an folgende Ambulanzen werden:

Harninkontinenzprobleme
Gynäkologisch-Urologische Leitstelle

Weibliche Inkontinenz: Gynäkologie oder Urologie

Männliche Inkontinenz: Urologie
Tel.: 07752 602 – 2500 

Stuhlinkontinenzprobleme: Chirurgie
Chirurgische Ambulanz 
Tel.: 07752 602 -2500

Physikalische Therapie 
Tel.: 07752 602-2001

Kontinenz- und Stomaberatung
Tel.:  07752 602 2500


weitere Informationen >>www.bhsried.at/unsere-leistungen/beckenboden-zentrum/


| zurück nach oben |




> Kontinenz- und Beckenbodenzentrum Wels-Grieskirchen


Das interdisziplinäre Kontinenz- und Beckenbodenzentrum Wels-Grieskirchen ist eine Einrichtung des Klinikums Wels-Grieskirchen und zertifiziert durch die MKÖ.
Das Leistungsspektrum umfasst Abklärung und Behandlung aller Formen von Erkrankungen des Beckenbodens und Senkungsbeschwerden.

Harnund Stuhlinkontinenz sowie Senkungsbeschwerden verschiedener Schweregrade sind überaus häufig. Nicht selten leiden diePatientInnen unter kombinierten bzw. komplexen Beckenbodenstörungenund bedürfen deshalb einer interdisziplinären Diagnostik und Therapie.
Die Ursachen sind mannigfaltig, oft auch durch Operationen im Bauchraum oder Veränderungen der Muskulatur. Bei Männern sind häufig Prostataerkrankungen für Probleme mit der Blase verantwortlich. Bei Frauen hat der Beckenboden meist durch Schwangerschaft und Geburt an Stabilität eingebüßt. Weiters tragen Übergewicht, Hormonschwankungen im Wechsel, erbliche Veranlagung, Altersdegeneration u.v.m. ihren Teil an Beckenbodenerkrankungen und Senkungsbeschwerden bei. Die Lebensqualität, Sexualität und die Erwerbsfähigkeit der PatientInnen sind häufig sehr eingeschränkt, dies führt oft auch zu sozialen Konflikten, depressiven Symptomen und einer sozialen Isolation.
Überwinden Sie Ihre Angst und wenden Sie sich an uns, damit wir diese Probleme abklären und behandeln können. In den meisten Fällen können die Beschwerden geheilt oder zumindest gelindert und ein besonders wichtiger Aspekt Ihre Lebensqualität deutlich verbessert werden.
Als kompetente Ansprechpartner innerhalb der Klinik stehen Ärztinnen und Ärzte der Fachabteilungen für 
F
rauenheilkundeUrologie und Chirurgie in enger Zusammenarbeit mit Gastroenterologie (Innere Medizin I) und Radiologie zur Verfügung.
Die Abteilung für physikalische Medizin mit den speziell geschulten TherapeutInnen bietet Unterstützung in der Prävention und Behandlung von Beckenbodenstörungen und Inkontinenz. Auch unsere Hebammen machen bereits bei den Geburtsvorbereitungskursen auf die Wichtigkeit des Beckenbodens aufmerksam.

Interdisziplinäres Kontinenz- und Beckenbodenzentrum | Klinikum Wels-Grieskirchen | Linzer Straße 89 | A-4600 Wels | Tel: +43 (0) 7242 / 407-0 | Fax: +43 (0) 7242 / 407-510 

Koordination:
Dr. Hansjörg Huemer
Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

Kompetenz-Ambulanzen:

Weibliche Inkontinenz & Beckenboden & -senkung
Abt. für Gynäkologie & Geburtshilfe | Tel.: +43 (0)7242 415-3311 | von 8.00 bis 12.00 Uhr

Weibliche Inkontinenz & Männliche Inkontinenz
Abt. für Urologie & Andrologie | Tel.: +43 (0)7242 415-2328 | von 8.00 bis 12.00 Uhr

Stuhl-Inkontinenz
Abt. für Chirurgie II Viszeralchirurgie | Tel.: +43 (0)7242 415-2217 | von 8.00 bis 12.00 Uhr

Institut für Physikalische Medizin und Allgemeine Rehabilitation
Tel.: +43 (0)7242 415-2771

Institut für Radiologie I
Tel.: +43 (0)7242 415-2431

Abteilung für Innere Medizin I
Tel.: +43 (0)7242 415-2181


weitere Informationen >> link zum Kontinenz- und Beckenbodenzentrum Wels-Grieskirchen


| zurück nach oben |



> Interdisziplinäres Beckenbodenzentrum an den Landes-Krankenhäusern Steyr und Kirchdorf – Standort Steyr


Ungewollter Harn- oder Stuhlverlust ist kein unabwendbares Schicksal, keine Frage des Alters und auch nicht unbedingt eine Frage des Geschlechts. Dennoch fällt es den meisten Betroffenen schwer, sich zu diesem Leiden zu bekennen und sich Hilfe zu suchen. Für das engagierte ExpertInnenteam des Interdisziplinären Beckenbodenzentrums der Landes-Krankenhäuser Steyr und Kirchdorf ist die Überwindung dieser Hemmschwelle von zentraler Bedeutung.

Künftig finden Betroffene hier eine vertrauensvolle Anlaufstelle sowie umfassende und moderne Diagnostik und Therapie. Das neue Beckenbodenzentrum vereint die Expertise unterschiedlicher Fachrichtungen und Institute und zeichnet sich durch die intensive Zusammenarbeit aus. Außerdem besteht eine intensive Zusammenarbeit zwischen den Experten im LKH Steyr und LKH Kirchdorf an der Krems.

Das Zentrum wurde von der Österreichischen Medizinischen Kontinenzgesellschaft (MKÖ) zum Interdisziplinären Kontinenz- und Beckenbodenzentrum zertifiziert.

DAS INTERDISZIPLINÄRE BECKENBODENZENTRUM IST ERSTE ANLAUFSTELLE BEI:

  • Problemen des ungewollten Harnverlustes
  • Stuhlinkontinenz
  • Verdauungsstörungen
  • Blasenentleerungsstörungen (auch bei neurologischen Grunderkrankungen)
  • Erkrankungen des After und rezidivierenden Unterbauchschmerzen

Ansprechpartner: PatientInnen erhalten nach tel. Voranmeldung einen Termin im Beckenbodenzentrum, wo entsprechend der jeweiligen Erkrankung die zuständigen Fachrichtungen miteinbezogen werden: Chirurgie, Urologie, Gynäkologie, Neurologie, Innere Medizin und Physikalische Medizin sowie spezialisierte Pflegekräfte (Urotherapeutin und Stomaschwester).

Interdisziplinäres Beckenbodenzentrum an den Landes-Krankenhäusern Steyr und Kirchdorf – Standort Steyr | Landes-Krankenhaus Steyr | Sierninger Straße 170 | 4400 Steyr | Tel.: +43 (0)5 055466-0 | Fax: +43 (0)5 055466-1014

Leitung des Beckenbodenzentrums:
Prim. Univ.-Prof. DDr. Hermann Enzelsberger
Leiter der Abteilung für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
OÄ Dr. Regina Sider
Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Kontakt:
KONTAKT – TERMINVEREINBARUNG
Telefon: +43(0)5 055466-23735
Montag bis Donnerstag von 13–14 Uhr
Montag, Donnerstag von 8–10 Uhr


weitere Informationen:

>> Link auf die Website des Beckenbodenzentrums Steyr

Info-Folder zum download hier [PDF: 756KB] >>

 

| zurück nach oben |

 


> Universitäts- Kontinenz- und Beckenbodenzentrum | Allgemeines Krankenhaus der Stadt Wien – Medizinischer Universitätscampus


Das seit 2014 MKÖ zertifizierte Universitäts- Kontinenz und Beckenbodenzentrum im Allgemeinen Krankenhaus / MUW Universitätscampus Wien, soll ihnen als Betroffene oder ZuweiserInnen das Wissen und Können aller ExpertInnen am größten Spital Österreichs zukommen lassen. Darum arbeiten die Abteilungen für Gynäkologie, Urologie, Chirurgie, Physikalische Medizin und Rehabilitation, Spezielle Anästhesie und Schmerztherapie, sowie Radiologie und Nuklearmedizin bei der Behandlung von Patientinnen und Patienten mit Kontinenz- und Beckenbodenproblemen eng zusammen.

Die Beratung, Diagnoseerstellung, Therapie, Rehabilitation und Versorgung erfolgt primär durch die einzelnen Fachdisziplinen, damit ändert sich an den gewohnten Zuweisungsgepflogenheiten nichts. Bei fachübergreifenden Problemen jedoch – und die sehen wir immer häufiger -, werden Behandlungsvorschläge gemeinsam diskutiert, umgesetzt und die Ergebnisse gemeinsam ausgewertet.

Universitäts- Kontinenz- und Beckenbodenzentrum | Allgemeines Krankenhaus der Stadt Wien – Medizinischer Universitätscampus | Währinger Gürtel 18–20 | 1090 Wien

Leitung des Beckenbodenzentrums:
a.o. Univ. Prof. Dr. Engelbert Hanzal

Koordinator des Beckenbodenzentrums
Martina Veit
Assistentin des Beckenbodenzentrums

Kontakt:
Telefon: +43(1)40400-28125
Montag, Dienstag, Donnerstag von 09–14 Uhr
Freitag 9-12 Uhr



| zurück nach oben |



| zurück zur Beratungsstellen & Zentren Seite |


 

home  |  kontakt |  impressum

MKÖ  |  Schwarzspanierstr. 15/3/1  |  A-1090 Wien  |  Tel. +43(0)1-4020928  |  info@kontinenzgesellschaft.at